• slide
  • slide
  • slide

Rundwanderung »La Cumbrecita«

Tourencharakter:
La Cumbrecita bietet einen kurzen mühelosen Fußmarsch durch Bergwald zu zwei grandiosen Aussichtspunkten, dem Mirador de los Roques und dem Mirador de las Chozas. Wer einen guten Einblick in das Innere der Caldera de Taburiente bekommen möchte, für den ist diese Wanderung ein Muss. Das einzig Wichtige, was zu beachten gilt ist, dass man die Wanderung möglichst früh antreten sollte. Zum einen zieht gegen Mittag oft der Passatnebel auf, zum anderen sind die Parkplätze begrenzt. Wenn man zu spät kommt muss man sich beim ICONA Infozentrum in die Warteliste eintragen.

Ausgangs- und Endpunkt:
Parkplatz La Cumbrecita, erreichbar auf der Regionalstraße von El Paso.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Dauer: 1 1/2 Std Gehzeit (3 km)

Höhenunterschiede: 130 m Aufstieg, 130 m Abstieg

Auf der gesamten Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeiten, Wasservorrat und Brotzeit deshalb unbedingt selber mitbringen!

Routenbeschreibung

Die Wanderung beginnt am hinteren Ende des oberen der beiden Parkplätze, links am Infohäuschen vorbei. Zunächst geht es hinauf auf einen spärlich bewaldeten Bergsattel, nach wenigen Metern biegt man jedoch links hinunter in den Kiefernwald. Ab hier folgt man immer den Wegweisern zum Mirador de los Roques. Dort angekommen hat man einen wunderbaren Rundblick auf die hohen Berge des Calderarandes und einen weiten Einblick in das Innere der Caldera.

Hat man die Aussicht eine Weile genossen, kehrt man wieder um bis zur letzten Abzweigung. Dort geht man nicht hinauf zur Cumbrecita sondern läuft rechts ab, im Zickzack am Hang entlang. Der Weg steigt nun allmählich an bis er nach etwa einem Kilometer auf die Querverbindung von der Cumbrecita zum Mirador de las Chozas trifft.

Man hält sich hier rechts, ebenso wie an der nächsten Weggabelung und erreicht nach nicht einmal 200 Metern den Aussichtspunkt des Mirador de las Chozas. Wenn man rechts am Holzzaun entlang abwärts läuft gibt es noch einen zweiten, schöneren Aussichtspunkt. Der Blick auf den Pico Bejenado und die gesamte Calderrarunde ergibt ein phantastisches Gesamtbild.

Der Rückweg zur Cumbrecita stellt nun keine Herausforderung mehr dar. Man folgt einfach der Forststraße und erreicht nach circa 1 Kilometer den Parkplatz.

Variationen

Nur Mirador de las Chozas

Vor allem wenn man Kinder hat, ist es eine gute Alternative die Wanderung auf den Weg zum Aussichtspunkt des Mirador de las Chozas zu beschränken. Das sind insgesamt nur 2 Kilometer und sehr leicht zu bewältigen.

Pico Bejenado

Vom El Barrial Parkplatz aus (Richtung Valencia) gibt es in dieser Region auch noch die Möglichkeit den Pico Bejenado in einer etwa 4 ½ stündigen Wanderung zu besteigen. Über 650 Höhenmeter geht es hinauf zum Gipfel. Erst kommt man über einen kleinen Weg auf eine Forststraße und biegt dann nach etwa 20 Minuten rechts ab. Von hier aus geht es nur noch bergauf bis man auf dem Gipfel (1.857 m) angekommen ist. Zwischendurch gibt es noch die Möglichkeit für einen kurzen Abstecher zu einer Petroglyphen-Fundstelle. Den Rückweg kann man auch am Kraterrand der Cumbrecita entlang gehen. Dadurch hat man einen schönen Rundweg mit einer sagenhaft schönen Aussicht.

Ermitá Vergin del Pino

Man kann in dieser Region auch die Kapelle Ermitá Vergin del Pino anfahren.

Bilder zur Wanderung