• slide

Ecomuseo Belmaco

Belmaco ist der erste geschichtlich belegte Fundort von Petroglyphen auf den kanarischen Inseln. Der 1752 entdeckte Komplex besteht aus 10 natürlichen Wohnhöhlen, in welchen die Ureinwohner, die sogenannten Guanchen oder Benahoaritas, hausten. Außerdem gibt es in Belmaco noch eine Stätte mit Felsgravuren.

Am Parque Arquélogico de Belmaco wurde schließlich auch das Ecomuseo Belmaco errichtet. In diesem zweistöckigen Gebäude findet man Informationen über die Ureinwohner, aufbauend auf deren Felsgravuren. Dies geschieht in Form von Modellen, fotografischen Dokumenten, Informationstafeln und Rekonstruktionen. Der Besuch wird von einer Führung begleitet und endet mit einem angenehmen Spaziergang durch die nähere Umgebung.

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 10:00 bis 15:00 Uhr
(Stand: März 2014)

Eintrittspreise:

Erwachsene: 1,80 €
Kinder: 0,60 €
(Stand: März 2014)

Kontakt:

Straße Villa de Mazo nach Fuencaliente, 32
E-38730 Lomo Oscuro, Villa de Mazo
Tel.: +34 922 440 090
E-Mail: marlene.cabrera.tejera(at)gmail.com
Homepage: www.lapalmaenred.com/belmaco