• slide

La Zarza y La Zarcita – Kulturpark

Content_la_palma_LaZarza.jpgUm den Park zu erreichen, folgt man der Straße von Garafía nach Barlovento. Ist man einmal an der Abzweigung Richtung San Antonio del Monte vorbeigefahren, sieht man den Kulturpark bereits 1 Kilometer später, rechts von der Straße gelegen.

Die Fundstätte von La Zarza und La Zarcita gehört zu einer der bedeutendsten des gesamten kanarischen Archipels. Im Besucherzentrum am Parkplatz kann man sich ausgiebig über die Guanchen informieren und natürlich ganz besonders über die speziellen Felsgravuren, die hier gefunden wurden. Dabei handelt es sich vorwiegend um Spiral-, Kreis- und Mäanderformen sowie einfache Linien oder deren Kombinationen.

Ein circa 30 minütiger Rundweg führt zunächst zur Fuenta de La Zarza (Dornbuschquelle). Weiter geht es zu der 5 Minuten entfernten Fundstelle von La Zarcita. Tafeln am Rande des Weges geben Informationen zur Flora und Fauna, es werden jedoch auch Führungen angeboten.

Die Höhlengravuren von La Zarza und La Zarcita liegen mitten im feuchten Lorbeer-/ Pinienwald und wurden erst 1941 entdeckt. Ihre Bedeutungen sind jedoch, wie die der anderen gefundene Petroglyphen auf den Inseln, weitgehend unbekannt.

Öffnungszeiten:

Winter:

täglich 11:00 bis 17:00 Uhr;

Sommer (15. Juni bis zur Zeitumstellung im Oktober):

täglich 11:00 bis 19:00 Uhr
(Stand: März 2014)

Eintrittspreise:

2,00 Euro
(Stand: März 2014)

Kontakt:

Calle La Mata (LP-1 Km 59)
E-38787 Llano Negro – Villa de Garafía
Tel.: +34 922 695 005
Fax: +34 922 690 074
E-Mail: pclazarza(at)hotmail.com
Homepage: www.garafia.es/lazarzaylazarcita