Geologie

Bild zum Thema Geologie
Wie alle der sieben kanarischen Inseln ist La Palma vulkanischen Ursprungs.
La Palma ist mit einem Alter von 2 Millionen Jahren die zweitjüngste der Inseln.
Um die Entstehung der Inseln wurde lange Zeit gestritten. Heute gilt als bewiesen, dass sich die Inseln auf Schollenbruchstücken durch vulkanische Prozesse nach und nach erhoben haben.

Tierwelt

Bild zum Thema Fauna
Auf La Palma findet man etwa 50 verschiedene Vogelarten. Typisch für die Kanaren sind außerdem die Eidechsen (Largartos) und die Geckos. Nur in La Palma und Teneriffa vorkommend ist die Westkanareneidechse, die „Gallotia galloti palmea“. Insekten machen rund 85% der palmerischen Tierwelt aus.
Weiterhin sind auf La Palmas der Nashornkäfer...

Pflanzenwelt

Bild zum Thema Flora
La Palma verfügt über die vielfältigste Flora der Kanarischen Inseln. Das ganze Jahr über ist hier eine einzigartige Blumenpracht zu bestaunen und die Insel ist immergrün.
 
Man spricht deshalb auch häufig von der Insel des ewigen Frühlings und nennt sie liebevoll »la isla verde« (die grüne Insel) oder »la isla bonita« (die schöne Insel).

Wasserversorgung

Bild zum Thema Wasserversorgung
Eine Knappheit an Wasser kennt La Palma nicht. Weder an Qualität noch an der Menge lassen sich irgendwelche Mängel finden. Lange Kanäle leiten das Wasser von Reservoir zu Reservoir und von den Bergen in die Täler. Alles mit einem einzigartigen Bewässerungssystem.
 
Die Wasserrohre sind überall auf der Oberfläche La Palmas verlegt.

Landwirtschaft

Bild zum Thema Landwirtschaft
La Palmas sehr fruchtbarer Boden und die ausreichende Wassermenge erlauben den Anbau von Zuckerrohr, Bananen bis zu den Weinfeldern des palmerischen Malvasier nahezu alles.
 
In den letzten Jahren erlebt der Weinanbau eine Renaissance. Gerade die alten Rebsorten sind unter Weinkennern sehr begehrt, aber auch nicht preiswert.