• Charco Azul

    Charco Azul

    An der Uferpromenade El Melonar, zwischen San Andrés und dem Puerto Espíndola, befinden sich die Naturschwimmbecken »El Charco Azul«.

  • Piscinas del Fajana

    Piscinas del Fajana

    Wenige Kilometer von Barlovento entfernt liegen die Naturschwimmbecken »Piscinas del Fajana«. Die Buchten im Lavagestein stehen tagtäglich im Kampf mit der Brandung.

  • Playa de Nogales

    Playa de Nogales

    Schroff ragt die wilde grüne Felswand hinter dem »Playa de Nogales« gen Himmel und ist unser Tipp für die Strände auf La Palma.

  • Playa del Puerto y Playa Grande

    Playa del Puerto y Playa Grande

    Der Ort mit den meisten Sonnenstunden auf La Palma ist »Puerto de Tazacorte« mit den Natursandstränden »Playa del Puerto« und »Playa Grande«.

  • Playa de la Zamora

    Playa de la Zamora

    Die Strände der »Playa de la Zamora« bestehen aus zwei schwarzen Sandbuchten, der »Zamora Grande« und der »Zamora Chica«.

Badeorte der Insel

Auch wenn es einige schöne Strände auf La Palma gibt, ist es wichtig zu wissen, dass La Palma sich nicht für einen reinen Strandurlaub wie auf den Nachbarinseln Lanzarote, Fuerteventura oder Gran Canaria eignet.
La Palma ist eine sehr steile Vulkaninsel und die Küste oft beinahe unzugänglich. Die kleinen Buchten sind zwar häufig sehr hübsch, aber viele haben eine sehr starke Brandung und oft gefährliche Strömungen.

Wir haben hier die schönsten Badestellen und Strände für Sie zusammengestellt. Weitere La Palma Strände sind unter »andere Badeplätze«.
Unter den Stränden La Palmas lohnt besonders die »Playa de Nogales«.