Feiertage auf La Palma

Religion, insbesondere der katholische Glaube, spielt im gesellschaftlichen Leben La Palmas eine große Rolle. Deshalb sind ein großer Teil der gesetzlichen Feiertage kirchlichen Ursprungs.
Interessant sind die lokalen/regionalen Feiertage. Während dieser Tage wird der örtlichen Schutzheiligen gedacht. Es finden z.T. lange Prozessionen statt, anschließend wird mit Musik, Tanz und kulinarischen Köstlichkeiten gefeiert. Die großen »Fiestas« dauern oft mehrere Tage.
Das größte Fest dieser Art ist Bajada de la Virgen de las Nieves. Das Fest findet nur alle fünf Jahre in der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma im Sommer statt. Eine wichtige Rolle spielt auch der alljährliche Karneval, wie auf allen Kanareninseln.
Eine Bemerkung zum Schluss für Urlauber, die Weihnachten auf La Palma verbringen: In Spanien findet die weihnachtliche Bescherung am 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, statt.

Gesetzliche Feiertage im Überblick

Die folgenden statischen Daten und Tage stellen die offiziellen Feiertage der Kanaren, dar:
  • 1. Januar – Neujahrstag (Año Nuevo)
  • 6. Januar – Heilige Drei Könige (Los Reyes)
  • 19. März – San José
  • beweglicher Feiertag - Gründonnerstag (Jueves Santo)
  • beweglicher Feiertag - Karfreitag (Viernes Santo)
  • beweglicher Feiertag - Ostersonntag – Pascua
  • 1. Mai – Tag der Arbeit (Dia del Trabajo)
  • 30. Mai – Tag der Kanaren (Dia de las Islas)
  • beweglicher Feiertag - Pfingstsonntag (Pentecostés)
  • beweglicher Feiertag - Fronleichnam (Corpus Christi)
  • 25. Juli – Santiago Apóstel (Apostel Jakobus)
  • 15. August – Maria Himmelfahrt (Asunción)
  • 12. Oktober – Tag der Entdeckung Amerikas (Dia de las Hispanidad)
  • 1. November – Allerheiligen (Todos los Santos)
  • 6. Dezember – Tag der Verfassung (Dia de la Constitución)
  • 8. Dezember – Maria Empfägnis (Immaculada Concepción)
  • 25. Dezember – Weihnachten (Navidad)  
Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, wird in manchen Fällen der darauf folgende Montag oder der vorangehende Freitag ebenfalls zu einem Feiertag bestimmt.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    Lagarto gigante – Die großen Echsen El Hierros

    Rieseneidechse

    Die heute auf El Hierro lebende Rieseneidechse Lagarto gigante galt lange Zeit als ausgestorben, bis 1972 ein Hirte eine Kolonie an der Steilwand Fuga de Gorreta bei Las Puntas entdeckte. Die Entdeckung erregte großes Aufsehen und die gefährdete Art wurde bald unter Naturschutz gestellt.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...