• slide

Die Aussichtspunkte La Palmas

20100307_la_palma_9496.jpgDie Insel La Palma ist übersät von sagenhaften Aussichtspunkten, den sogenannten Miradors. Die meisten sind allerdings nur über anspruchsvolle Wanderungen zu erreichen. Nur sehr wenige eignen sich auch für die »Gehfaulen«.

Ein Beispiel dafür wäre die Cumbrecita, der niedrigste Sattel der Caldera de Taburiente. Über einen sehr kurzen und bequemen Wanderweg gibt er eine grandiose Sicht in den Kessel der Caldera frei. Dort gibt es die beiden Aussichtspunkte Mirador de los Roques und Mirador Lomo de las Chozas.

In den Höhen der Cumbre Vieja oder auf dem Bergkamm der Caldera de Taburiente blickt man bei guten Bedingungen bis zu den Nachbarinseln La Gomera, El Hierro und Teneriffa.

Besonders eindrucksvoll ist dabei der Teide auf Teneriffa, wenn er aus der Wolkendecke emporragt. Vor allem vom Roque de los Muchachos, dem höchsten Berg der Insel, ist die Sicht auf ihn wunderbar.

Auch die Steilküste des Nordens hat in dieser Hinsicht so einiges zu bieten. In dem hübschen Dorf El Tablado findet man den Mirador Barranco Fagundo. Er bietet einen Blick in die wohl spektakulärste Schlucht der Insel.

Man könnte diese Aufzählung noch endlos fortsetzen und eigentlich kann man die ganze Insel als einen einzigen Aussichtspunkt bezeichnen. Doch für die schönsten Aussichten wird man wandern gehen müssen.