• slide

Playa de la Zamora

Die Playa de la Zamora besteht aus zwei schwarzen Sandbuchten, der Zamora Grande und der Zamora Chica. Durch einen Fels getrennt liegen sie etwa 200 Meter voneinander entfernt. Bei Ebbe kann man von der ersten Bucht zum zweiten Strand gehen.

Über eine Steintreppe gelangt man auf den naturbelassenen, romantischen Strand. Die zwischen Meeresfelsen gelegene Bucht lädt zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln ein. Jedoch sollte aufgrund der langen Sonneneinstrahlung unbedingt an einen Sonnenschutz gedacht werden. Die beiden Buchten sind von mittelgroßen Sandkörnern und Kleinstkieseln (picón) übersät. Eine kleine vorgelagerte Felsengruppe im Meer schützt vor allzu starker Brandung.

Das saubere Gewässer ist es auch bei Surfern ein begehrter Spot. Obwohl sich die Buchten in der Nähe der einzigen touristischen Anlagen der Insel liegen, findet man auch hier fast immer einen ruhigen Platz.

Man erreicht den Strand am besten, wenn man von Fuencaliente über Las Indias fährt. Nach der steilen Abfahrt führt eine kleine Straße nach rechts durch die Bananenplantagen. Oberhalb der Bucht liegt ein Fischrestaurant, bei dem auch Autos angemietet werden können.

Bildergalerie – Playa de la Zamora

Hotelangebote nahe der Playa de Zamora

Hotel La Palma & Teneguia Princess

ab 553,- EUR
inkl. Flug

ab 110,- EUR
Übernachtung p.P.