zur Übersicht

Ruta de los Volcanes

testtext

»Ruta de los Volcanes«

Tourencharakter:
Die Ruta de los Volcánes ist ein langer Höhenweg am Kamm der Vulkanberge der Vieja. Auf dem Weg wird man immer wieder fantastische Ausblicke über den südlichen Teil der Insel und den Nachbarinseln Teneriffa, La Gomera und El Hierro haben. Sie gilt als eine der schönsten Wanderwege La Palmas überhaupt. Allerdings ist eine Wanderung nur bei schönem Wetter zu empfehlen, da man bei Nebel nicht nur auf die wunderschönen Ausblicke verzichten muss, sondern es auch zu Problemen bei der Orientierung kommen kann. Knapp 600 Höhenmeter Anstieg muss man überwinden und ganze 1.300 Höhenmeter Abstieg. Trittsicherheit und eine gute Kondition sind deshalb erforderlich. Es lohnt sich aber in jedem Fall diese Mühen auf sich zu nehmen.

Ausgangspunkt:
Rastplatz El Pilar (anfahrbar von der Straße Santa Cruz – Los Llanos nach westlichem Tunnelausgang Regionalstraße)

Endpunkt: Los Canarios

Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Dauer: 6-7 Std Gehzeit (19 km)

Höhenunterschiede: 600 m Anstieg, 1.300 m Abstieg
Auf der gesamten Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeiten, Wasservorrat und Brotzeit deshalb unbedingt selber mitbringen!
vorherige Wanderung nächste Wanderung
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    Lagarto gigante – Die großen Echsen El Hierros

    Rieseneidechse

    Die heute auf El Hierro lebende Rieseneidechse Lagarto gigante galt lange Zeit als ausgestorben, bis 1972 ein Hirte eine Kolonie an der Steilwand Fuga de Gorreta bei Las Puntas entdeckte. Die Entdeckung erregte großes Aufsehen und die gefährdete Art wurde bald unter Naturschutz gestellt.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...