Barrierefrei Reisen

La Palmas spezielle, bergige Geografie und nur wenige gut ausgebaute Wanderwege schränken die Möglichkeiten für barrierefreie Ferien leider etwas ein. Dennoch gibt es auch auf dieser Kanareninsel behinderten- und seniorengerechte Einrichtungen, so dass sich auch mobilitätseingeschränkte Menschen den Urlaubswunsch La Palma prinzipiell erfüllen können. 

Die Inselregierungen von La Palma, El Hierro und Gran Canaria sowie der portugiesischen autonomen Regionen Madeira und Azoren haben die Initiative ergriffen, um die Inseln für den Wandertourismus sowohl im Allgemeinen als auch für Personen mit Bewegungseinschränkung attraktiver zu gestalten. Für die letztgenannte Gruppe wurden spezifische Ausrüstungen (sog. Joëletten) angeschafft.

Diese Joëletten sind bereifte Tragesitze und können sowohl von der Lokalbevölkerung als auch von den Touristen gratis benutzt werden. Niemand soll zu Hause oder im Apartment bleiben müssen, während der Rest der Familie oder der Freunde wandern oder spazieren geht.

Auf der Internetseite des Projektes TOURMAC können acht auf Joëletten abgestimmte Routen abgerufen werden. 

Weitere Aktivitäten, die im Rahmen eins barrierefreien Urlaubs interessant sei könnten sind:

  • Vogelpark in El Paso
  • Floh- und Wochenmärkte
  • Baden: Am Strand von Puerto de Tazacorte gibt es behindertengerechte Anlagen, genauso wie an den Naturschwimmbecken von Barlovento.