Barrierefrei Reisen

La Palmas spezielle, bergige Geografie und nur wenige gut ausgebaute Wanderwege schränken die Möglichkeiten für barrierefreie Ferien leider etwas ein. Dennoch gibt es auch auf dieser Kanareninsel behinderten- und seniorengerechte Einrichtungen, so dass sich auch mobilitätseingeschränkte Menschen den Urlaubswunsch La Palma prinzipiell erfüllen können. 
Die Inselregierungen von La Palma, El Hierro und Gran Canaria sowie der portugiesischen autonomen Regionen Madeira und Azoren haben die Initiative ergriffen, um die Inseln für den Wandertourismus sowohl im Allgemeinen als auch für Personen mit Bewegungseinschränkung attraktiver zu gestalten. Für die letztgenannte Gruppe wurden spezifische Ausrüstungen (sog. Joëletten) angeschafft.

Diese Joëletten sind bereifte Tragesitze und können sowohl von der Lokalbevölkerung als auch von den Touristen gratis benutzt werden. Niemand soll zu Hause oder im Apartment bleiben müssen, während der Rest der Familie oder der Freunde wandern oder spazieren geht.
Auf der Internetseite des Projektes TOURMAC können acht auf Joëletten abgestimmte Routen abgerufen werden. 
Weitere Aktivitäten, die im Rahmen eins barrierefreien Urlaubs interessant sei könnten sind:
  • Vogelpark in El Paso
  • Floh- und Wochenmärkte
  • Baden: Am Strand von Puerto de Tazacorte gibt es behindertengerechte Anlagen, genauso wie an den Naturschwimmbecken von Barlovento.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    Lagarto gigante – Die großen Echsen El Hierros

    Rieseneidechse

    Die heute auf El Hierro lebende Rieseneidechse Lagarto gigante galt lange Zeit als ausgestorben, bis 1972 ein Hirte eine Kolonie an der Steilwand Fuga de Gorreta bei Las Puntas entdeckte. Die Entdeckung erregte großes Aufsehen und die gefährdete Art wurde bald unter Naturschutz gestellt.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...