Verkehrsbestimmungen

Auf La Palma gelten die spanischen Verkehrsregeln.
Übersicht der Höchstgeschwindigkeiten:
  • Auf Autobahnen 120 km/h (gibt es bisher nicht auf La Palma)
  • Innerhalb von Ortschaften 50 km/h
  • Auf Landstraßen 90 km/h
Achten Sie auf andere Geschwindigkeitsregelungen und die Fahrweise Ihrer Mitmenschen.
Parken
  • Gelbe Linien bedeuten ein Parkverbot, rote Linien ein Halteverbot.
  • Bei blauen Linien müssen Sie ein Parkticket lösen.
  • Vor Mülltonnen wird häufig abgeschleppt.
  • In größeren Orten stehen wenig Parkplätze zur Verfügung.
Alkohol & Fahren
Der erlaubte Blutalkoholwert beträgt max. 0,5 Promille bzw. 0,3 Promille für Fahranfänger, die ihren Führerschein noch nicht länger als 2 Jahre besitzen.
Einheimische und ihr Fahrverhalten
Häufig halten einheimische Fahrer bei Kreisverkehren und parken neben oder auf Zebrastreifen, sie biegen ab, ohne zu blinken oder sonstige Vorwarnungen zu geben – also Vorsicht im Straßenverkehr. Auch sonst wird dem Zebrastreifen wenig Beachtung geschenkt. Fußgänger sollten nicht auf ihr Recht pochen.

Weitere Regelungen
Bei Autofahrten müssen Führerschein und ein Ausweis mitgeführt werden.
In einen Kreisverkehr ist dem Verkehr von Links Vorfahrt zu gewähren. An Kreuzungen - sofern nicht anders angegeben - hat der Verkehr von rechts Vorfahrt.
Für Motorräder und Mofas sind Sturzhelme Pflicht. In Autos besteht Gurtpflicht auf allen Sitzen. Kinder unter 12 Jahren dürfen nicht auf den Vordersitzen mitreisen und benötigen geeignete Kindersitze.
Fahrzeuganmietung
  • Für eine Fahrzeuganmietung ist ein gültiger Führerschein, Reisepass oder Personalausweis und eine gültige Kreditkarte notwendig. Falls Sie über einen Reiseveranstalter buchen, wird oft auf eine Kreditkarte verzichtet.
  • Auf die ordnungsgemäße Versicherung durch die Autovermietung sollte geachtet werden, da es auf den engen Straßen schnell mal zu einem Blechschaden kommen kann.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    El Hierro – Auf dem Weg zum einzigen Nullmeridian

    Faro de Orchilla

    Seit Kolumbus wissen wir, hinter Punta de Orchilla geht die Reise weiter, auch wenn erst mal nicht viel mehr als Wasser kommt. Aber noch vor gut 2000 Jahren war an diesem äußersten Punkt El Hierros Schluss mit der damals bekannten Welt.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    Lagarto gigante – Die großen Echsen El Hierros

    Rieseneidechse

    Die heute auf El Hierro lebende Rieseneidechse Lagarto gigante galt lange Zeit als ausgestorben, bis 1972 ein Hirte eine Kolonie an der Steilwand Fuga de Gorreta bei Las Puntas entdeckte. Die Entdeckung erregte großes Aufsehen und die gefährdete Art wurde bald unter Naturschutz gestellt.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...